Leicht, komfortabel, vielseitig: selbstaufblasende Isomatten

Selbstaufblasbare Isomatte

Thermomatten sind in vier Ausführungen erhältlich. Es gibt klassische, große Luftmatratzen für den Gebrauch drinnen. Außerdem rollbare Isomatten aus Schaumstoff, selbstaufblasende Isomatten und selbstaufblasbare Isomatten.
Um letztere soll es hier gehen. Sie sind so leicht wie Schaumstoff-Matten, aber so komfortabel wie selbstaufblasende Thermoisomatten. Ihr kompaktes Packmaß macht sie für den Toureneinsatz im Freien tauglich und unterscheidet sie von einfach Luftmatratzen. Welche Eigenschaften die selbstaufblasbare Isomatte noch so mitbringt? - Weiterlesen!

Was macht eine gute aufblasbare Isomatte aus?

Wie der Name schon sagt handelt es sich dabei um Isomatten, die man manuell mit Luft füllen muss. Das bietet vor allem die Vorteile von geringem Gewicht, viel Komfort und kleinem Packvolumen. Selbstaufblasende Isomatten hingegen sind eher dünn und stets mit einem isolierenden und stabilisierenden Schaumstoff gefüllt, der Gewicht bringt und das Packmaß erhöht. Für alle, die auf Tour gerne mit leichtem Gepäck unterwegs sind und den Komfort von mehreren Zentimetern Luftpolster schätzen, sollten eine selbstaufblasbare einer selbstaufblasenden Matte vorziehen. Allerdings nimmt man dafür eine vergleichsweise geringe Isolationsleistung in Kauf.
Die meisten selbstaufblasbaren Isomatten verfügen über einen einfach bedienbaren Mechanismus, so dass sie per Ventil oder Handpumpe rasch gefüllt sind. Das robuste Nylongewebe ist am Boden in der Regel verstärkt und häufig mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung versehen. Die gefaltete Matte lässt sich im Packsack einfach verstauen. Zubehör ist häufig ein Reparaturset, womit sich die Oberfläche der Matte nach Beschädigungen (Risse, Löcher) wie ein Fahrradschlauch flicken lässt.
Aufgrund der Robustheit ist die Haltbarkeit von selbstaufblasbaren Isomatten sehr hoch. Die Werte der Abmaße und Isolation sollten unbedingt auf die Größe von Zelt und Schlafsack angepasst sein. Es gibt Matten mit einzelnen Luftkammern oder solche mit einer einzigen Kammer. Diese kann für mehr Isolationsleistung mit Kunstfaser-Hohlfaser oder sogar Daune gefüllt sein. Dies erhöht das Gewicht nur unwesentlich, aber bringt deutlich mehr Wärme.
Länge und Breite entsprechen meist Standardmaßen in Zelten. Häufig sind sie auch und an die Form von Mumienschlafsäcken angepasst. Für große Personen oder Frauen gibt es spezielle Varianten sowohl an Matten wie auch Schlafsäcken. Wer gerne mehr Komfort und Bewegungsfreiheit hat, sollte einen deckenförmigen Schlafsack mit einer rechteckigen Matte kombinieren. Ein passendes Reisekissen rundet den Komfort beim Camping mit einer selbstaufblasbaren Matte von Exped, Therm-a-Rest oder Mammut ab!

CHF 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.