Verantwortungsvoll, ethisch korrekt und schick: vegane Mode und Schuhe

Vegane Outdoor Schuhe und Outdoor Bekleidung

Wer im Alltag konsequent auf einen veganen Lebensstil setzt kann dies mit veganer Outdoorbekleidung auch in der Freizeit umsetzen. Diese kommt ohne tierische Rohstoffe aus - sprich Leder, Wolle, Seide, Federn und Co sind allesamt tabu. Dafür werden vegane Stoffe als Alternativen verwendet, die über mindestens ebenso gute Funktionseigenschaften verfügen und das Ganze ohne Tierquälerei!

Vegane Kleidung ist mehr als nur "ohne Leder"

Ein zusätzlicher, wichtiger Aspekt, den Hersteller wie Bleed oder Lowa konsequent berücksichtigen ist, neben dem unmittelbaren Tierschutz, der der Nachhaltigkeit. Bezogen auf vegane Bekleidung und vegane Schuhe bedeutet dies für Hersteller die den Ansatz ernst nehmen, konsequent auf eine faire Produktion und organische Materialien zu setzen. Wo dies technisch nicht umsetzbar ist, wird darauf geachtet, dass möglichst geringe Umweltbelastungen auftreten.

Die Stoffe sind nicht alles

Das Schwierige dabei: bei der Produktion und bei der Herstellung müssen nicht nur die Materialien, sondern die komplette Produktionskette kontrolliert werden. Ist wirklich alles komplett pflanzlich? Wie steht es um die Farben oder um die Klebstoffe? Ein heikles Thema, das nicht so einfach ist. Orientierungshilfen vor dem Kauf sind verschiedene Gütesiegel unabhängiger Organisationen und nicht zuletzt Verpflichtungserklärungen, Transparenz und Offenheit bei den Herstellern.

Haben vegane Outdoor Produkte Nachteile?

Ein klares Nein! Denn es gibt für alles eine Alternative, tierische Stoffe können heute ohne Weiteres ersetzt werden. Das umfasst Bekleidung ebenso wie Schuhe und andere Outdoor Produkte.

  • Anstelle von tierischer Wolle lässt sich ganz einfach auf Kunstfaserprodukte oder öko Baumwolle zurück greifen. Achtet man beim Kauf auf entsprechende Zertifizierungen, wie zum Beispiel bluesign, Fair Trade oder Green Shape ist der Impact deutlich kleiner und vor allem nachvollziehbar. Viele Hersteller verwenden recyceltes PET aus alten Plastikflaschen für ihre Fleeceprodukte - kuschelig warm und hoch funktional!
  • An frostig kalten Tagen braucht es nicht zwingend eine Daunenjacke mit einer Füllung aus Federn. Kunstfaserjacken stehen der Wärmeleistung in nichts nach und sind zudem unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit. Ein sehr großer Vorteil, der das etwas größere Packvolumen deutlich aufwiegt!
  • Vegan bedeutet für Wanderschuhe den Verzicht auf traditionelles Leder, hier stehen moderne Membranmaterialien was die Funktion anbelangt ohnehin in nichts nach. Und für den Casual Bereich ist Kunstleder eine wirklich guter Ersatz für Tierleder. Daher kommen vegane Schuhe ebenso schick daher wie ihre nicht-veganen Verwandten.

Vegane Outdoor Schuhe und Outdoor Bekleidung

Umweltschutz und Tierschutz - ökologisch, grün, nachhaltig

Die Frage nach Art der verwendeten Baumwolle, beziehungsweise Biobaumwolle ist mittlerweile nicht mehr nur auf vegane Mode beschränkt. Da bei dem Anbau herkömmlicher Baumwollstoffe in industriellen Betrieben sehr große Mengen von Pestiziden verwendet und sehr viel Wasser verbraucht wird ist ökologisch korrekte Baumwolle auf jeden Fall vorzuziehen. Alternativ lassen sich aus Hanf hergestellte Fasern oder künstlich hergestellte Gewebe mit hohem Recyclinganteil verwenden.

CHF 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.