Jugendherbergsschlafsäcke für Reisen und Hüttentouren

Jugendherbergsschlafsack

Die Idee des Jugendherbergsschlafsacks ist so praktisch und simpel wie die Jugendherberge selbst. Schlafsäcke waren früher viel schwerer und größer als die modernen Modelle von heute. Deswegen stellen Hütten und Jugendherbergen für ihre Gäste warme Decken zur Verfügung. Damit die Decken nicht jeden Tag gewechselt und gewaschen werden müssen, bringen die Reisenden ihren Jugendherbergsschlafsack selbst mit und decken sich dann zusätzlich mit den wärmenden Decken zu.

So müssen die Wanderer viel weniger tragen und sind nicht nur ultraleicht unterwegs, sondern sparen auch viel Platz. Im besten Fall reicht dann sogar ein kleinerer Rucksack aus, wodurch das Gepäck nochmals leichter wird. Außerdem ist es natürlich viel hygienischer im eigenen Hüttenschlafsack zu schlafen, als unter einer geliehenen Decke ohne Bettbezug.

Leichte Schlafsäcke aus Baumwolle, Seide oder Kunstfaser

Klassische Jugendherbergsschlafsäcke bestehen in der Regel aus bequemer und robuster Baumwolle und sind rechteckig geschnitten. Teilweise sind dabei auch schon Kopfteile oder Taschen für Kopfkissen angebracht. Neben der eckigen Form findet man auch Modelle mit abgerundeten Kapuzen oder in Mumienform. Mit integrierten Kordelzügen lassen sich viele Mumienschlafsäcke bequem am Kopf anpassen.

Zusätzlich zu den bekannten Klassikern aus Baumwolle gibt es auch aus Seide und verschiedenen Kunstfasern leichte Schlafsäcke in allen Formen und Längen. Hüttenschlafsäcke aus Seide sind vom Packmaß her kaum zu unterbieten und Modelle aus Kunstfaser von Marken wie Sea to Summit, Yeti oder Sir Joseph sind besonders dehnfähig und bieten eine angenehme Wärmeleistung.

Jugendherbergsschlafsack als Innenschlafsack verwenden

Ein leichter Innenschlafsack eignet sich nicht nur hervorragend für Hüttentouren und Reisen. Als Inlett in einem Daunenschlafsack oder Kunstfaserschlafsack sorgt das Fliegengewicht für zusätzliche Wärme und einen höheren Komfort beim Schlafen. Die Form von Schlafsack und Innenschlafsack sollte dabei am besten gut zusammenpassen. Je nach Inlett kann die angegebene Komforttemperatur des Schlafsackes um circa drei bis fünf Grad erhöht werden.

Auch die Vorteile bezüglich Pflege und Hygiene machen die Verwendung von Innenschlafsäcken beim Campen oder Trekking interessant. Der normale Schlafsack bleibt länger sauber und das umständliche Waschen und Trocknen entfällt. Stattdessen wäscht man einfach den Innenschlafsack, der sich schnell und einfach waschen lässt und selbst auf Tour im Nu wieder trocken ist.

Spare CHF 5
Newsletter abonnieren
CHF 5 Gutschein sichern
CHF 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.