Shop

Inhaltsverzeichnis

Pflegeanleitung Hardshell richtig waschen
Hier die Anleitung zum Richtigwaschen

Hardshellprodukte sind heutzutage schon kleine technische Wunderwerke. Sie sind nicht nur wassserdicht und leicht, sie können auch atmen, sind geräuscharm, winddicht, weich, robust und meist auch noch schön anzusehen. Wenn es dann aber ans Hardshell waschen geht, schreckt so manch eine(r) zurück. Ich habe mich auch schon bei der Annahme ertappt, die technische Komplexität der Beschaffenheit einer Jacke sei kongruent zum Aufwand des Waschgangs bzw. zur Anzahl der Fehler, die man dabei machen kann (ähm, ja genau). Und schwups, ist die 300EUR Jacke futsch. Na danke schön.

Aber eigentlich ist es gar nicht so kompliziert. Wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet, ist es sogar kinderleicht.

Hier eine Anleitung zu den drei gängigsten Membranen von Polartec, Gore-Tex und Sympatex.

Wie funktioniert welche Membran?

Um zu wissen, wie man welche Membran wäscht, ist es hilfreich zu verstehen, wie die Membranen “arbeiten” bzw. funktionieren.

Die verschiedenen Schichten bei Gore-Tex Membranen
Die verschiedenen Schichten bei Gore-Tex Membranen

Über Druck

Gore-Tex Membranen verfügen über unzählige, winzig kleine Poren. Ist die Temperatur außerhalb der Jacke niedriger als im Inneren der Jacke und erreicht der Wasserdampf im Inneren der Jacke einen gewissen Druck, werden die Wasserdampfmoleküle durch die kleinen Poren nach außen gedrückt.

Die Poren sind gerade so groß, dass ein Wasserdampfmolekül hindurch passt. Da Wassermoleküle (Regen) größer sind als Wasserdampf (Schwitzen) kann Dampf raus, aber Wasser nicht rein – die Jacke ist wasserdicht.

Alles im Fluss

Das Polartec Neo Shell funktioniert etwas anders. Die Öffnungen in ihrer Membran sind relativ groß. Dadurch wird nicht nur die Durchlässigkeit für Wasserdampf beträchtlich erhöht, er gelangt also viel leichter nach außen. Dadurch wird der Stoff auch weicher und elastischer.

Durch die Durchlässigkeit der Membran kann viel frische Luft von außen in die Jacke gelangen. Durch die Bewegung des Trägers bleibt die Luft im Innern der Jacke zudem in Bewegung und wird so konstant ausgetauscht.

Trotzdem bringt die Neo Shell noch eine Wassersäule von 10.000mm auf “die Waage” – weniger als andere Membranen, aber noch voll ausreichend!

Über die Chemie

Die Membran von Sympatex kommt hingegen ganz ohne Druck und Poren und Zwischenräume aus. Sie funktioniert nach einem rein chemisch-physikalischen Prinzip: Die wasseranziehenden (hydrophilen) Bestandteile der Membran nehmen die Feuchtigkeit vom Körper (Schweiß) auf und geben sie durch Verdunstung nach außen ab.

Dass die Membran porenlos ist, macht sie nicht nur wasserdicht, sondern auch ziemlich pflegeleicht, aber dazu gleich mehr.

Waschanleitung für Hardshell-Jacken

Generell solltest Du immer die Waschanleitung zu Deinem Produkt studieren, bevor Du Dich ans Werk machst. Denn manche Jacken haben dann doch die eine oder andere kleine Eigenheit.

Ein paar Dinge gelten aber eigentlich immer beim Hardshell waschen:

  • Du verwendest am besten spezielle Waschmittel für Outdoorprodukte, wie bspw. Nikwax – Tech Wash. Die hinterlassen keine Rückstände, die die Poren verstopfen könnten.
  • Verwende keine Weichspüler, Vollwaschmittel oder Bleichmittel. Die können auch die Poren verstopfen oder die Membran gar beschädigen. Außerdem eignen sich Flüssigwaschmittel besser als solche in Pulverform.

In der Regel kannst Du aber wie folgt waschen:

Polartec Neo Shell

Kann ganz einfach bei 30°C in der Waschmaschine gewaschen werden. Du solltest die Jacke gut spülen, um sicherzugehen, dass alle Waschmittelrückstände rausgewaschen wurden.

Nach ein paar Waschgängen solltest Du die Imprägnierung der Jacke auffrischen. Denn nur eine Jacke, die Wasser gescheit abweist, kann auch atmen.

Gore-Tex Membranen

Im Warmwaschgang zweimal bei 40°C waschen und gut spülen. Am besten nur wenig Flüssigwaschmittel verwenden, da Rückstände die Poren verstopfen können. Anschließend an der frischen Luft oder bei warmer Temperatur im Trockner trocknen.

Verwende auf keinen Fall Weichspüler oder Bleichmittel.

Sympatex

Kann problemlos im Schonwaschgang zwischen 40°C und 60°C gewaschen werden. Die Maschine nicht zu voll machen, damit die Jacke gut gespült werden kann. Den Schleudergang möglichst schonend einstellen.

Bei dem Sympatex HigH2Out® Laminat und Laminaten mit dem fluorcarbonfreien Bionic Finish Eco®, gibt es spezielle Pflegehinweise. Lies hier bitte sorgfältig die Anleitungen des Herstellers.

Die Hardshell-Jacke richtig trocknen

Nach dem Hardshell waschen müssen die Jacken müssen ordentlich getrocknet werden. Beim Trocknen bitte den gesunden Menschenverstand einschalten und die Jacke nicht direkt auf die Heizung oder zu nah ans Feuer hängen.

Nach dem Waschen muss die Imprägnierung im Trockner bei niedriger Temperatur reaktiviert werden. Dazu die Jacke oder Hose für eine halbe Stunde bei niedriger Temperatur in den Trockner schicken. Lässt sich die DWR nicht mehr herstellen, musst Du selber nachimprägnieren. Wie das geht und wie Du erkennst, ab wann es nötig ist, erfährst Du hier.

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Bergfreundin Wiebke

Ein sonniger Tag (nicht zu heiß, nicht zu kalt), an einem schönen Kletterfels nicht zu voll, nicht zu leer, mit lieben Freunden und Hund. Was kann es schöneres geben. (außer siehe Kaiserschmarren).

73 Comments on the Article

  1. Marco 14. September 2022 08:19 Uhr

    Hallo Danaë, ein Restrisiko ist bei falscher Wäsche von Membranbekleidung leider immer dabei, es hilft hier wirklich nur, das weiter zu beobachten, in aller Regel ist aber ein falscher Waschgang nicht ausreichend, um die Membran nachhaltig zu beschädigen. Ich würde membran-unabhängig hier eigentlich immer zu einem spezifischen Membranwaschmittel z.B. von Nikwax zurückgreifen: https://www.bergfreunde.de/nikwax-tech-wash-waschmittel/ Viele Grüße, Marco

  2. Danaë 31. August 2022 11:06 Uhr

    Liebe Bergfreund*innen, ich besitze seit ca 2 Jahren eine Jacke mit The North Face's Futurelight-Membran. Ich bin nach wie vor total begeistert von der Jacke. Nun beschäftige ich mich leider erst seit kurzem mit dem richtigen Waschen von Funktionskleidung. Anders als normalerweise bei Funktionskleidung gibt The North Face an, Futurelight-Sachen mit Pulver zu waschen. Daher habe ich beim ersten Waschen auch ein Pulver benutzt, dummerweise aber ein Vollwaschmittel (von Frosch, mit Bleiche auf Sauerstoffbasis). Dann habe ich gelesen, dass Bleichmittel die Membran kaputt macht. Seitdem habe ich Feinwaschmittel benutzt, nur eben nun auch flüssiges. Die Sorge, dass die Jacke nicht mehr dicht sein könnte, treibt mich um. Also habe ich gestern die Jacke einem "Stresstest" unter der Dusche unterzogen. Danach sind mir auf der Innenseite Flecken aufgefallen. Ansonsten hat sich der Innenstoff wie gewohnt kalt, aber nicht nass angefühlt. Die Flecken sind nach dem Trocknen auch weg. Trotzdem habe ich nach wie vor Angst, dass ich die Jacke "kaputtgewaschen" haben könnte. Vielleicht könnt ihr mir mit eurer Expert*innen-Einschätzung ja etwas mehr Klarheit verschaffen. Vielen Dank schonmal im Voraus! Liebe Grüße, Danaë

  3. Danaë 31. August 2022 11:06 Uhr

    Liebe Bergfreund*innen, ich besitze seit ca 2 Jahren eine Jacke mit The North Face's Futurelight-Membran. Ich bin nach wie vor total begeistert von der Jacke. Nun beschäftige ich mich leider erst seit kurzem mit dem richtigen Waschen von Funktionskleidung. Anders als normalerweise bei Funktionskleidung gibt The North Face an, Futurelight-Sachen mit Pulver zu waschen. Daher habe ich beim ersten Waschen auch ein Pulver benutzt, dummerweise aber ein Vollwaschmittel (von Frosch, mit Bleiche auf Sauerstoffbasis). Dann habe ich gelesen, dass Bleichmittel die Membran kaputt macht. Seitdem habe ich Feinwaschmittel benutzt, nur eben nun auch flüssiges. Die Sorge, dass die Jacke nicht mehr dicht sein könnte, treibt mich um. Also habe ich gestern die Jacke einem "Stresstest" unter der Dusche unterzogen. Danach sind mir auf der Innenseite Flecken aufgefallen. Ansonsten hat sich der Innenstoff wie gewohnt kalt, aber nicht nass angefühlt. Die Flecken sind nach dem Trocknen auch weg. Trotzdem habe ich nach wie vor Angst, dass ich die Jacke "kaputtgewaschen" haben könnte. Vielleicht könnt ihr mir mit eurer Expert*innen-Einschätzung ja etwas mehr Klarheit verschaffen. Vielen Dank schonmal im Voraus! Liebe Grüße, Danaë

  4. Danaë 31. August 2022 11:06 Uhr

    Liebe Bergfreund*innen, ich besitze seit ca 2 Jahren eine Jacke mit The North Face's Futurelight-Membran. Ich bin nach wie vor total begeistert von der Jacke. Nun beschäftige ich mich leider erst seit kurzem mit dem richtigen Waschen von Funktionskleidung. Anders als normalerweise bei Funktionskleidung gibt The North Face an, Futurelight-Sachen mit Pulver zu waschen. Daher habe ich beim ersten Waschen auch ein Pulver benutzt, dummerweise aber ein Vollwaschmittel (von Frosch, mit Bleiche auf Sauerstoffbasis). Dann habe ich gelesen, dass Bleichmittel die Membran kaputt macht. Seitdem habe ich Feinwaschmittel benutzt, nur eben nun auch flüssiges. Die Sorge, dass die Jacke nicht mehr dicht sein könnte, treibt mich um. Also habe ich gestern die Jacke einem "Stresstest" unter der Dusche unterzogen. Danach sind mir auf der Innenseite Flecken aufgefallen. Ansonsten hat sich der Innenstoff wie gewohnt kalt, aber nicht nass angefühlt. Die Flecken sind nach dem Trocknen auch weg. Trotzdem habe ich nach wie vor Angst, dass ich die Jacke "kaputtgewaschen" haben könnte. Vielleicht könnt ihr mir mit eurer Expert*innen-Einschätzung ja etwas mehr Klarheit verschaffen. Vielen Dank schonmal im Voraus! Liebe Grüße, Danaë

  5. Bergfreund Marco 21. April 2022 03:39 Uhr

    Hallo Arne, letztlich geht es hier immer nur darum, ob bei einer Membran eine Wash-In Imprägnierung funktioniert (dies gilt für geschlossene Membranen wie Dermizax oder Ceplex), oder ob Du mit einer Sprühimprägnierung nach der sachgerechten Wäsche arbeiten solltest. Letzteres gilt für alle mikroporösen Membranen wie GoreTex, auch Himaltec zählt hier dazu. Viele Grüße, Marco

  6. Arne 20. April 2022 11:16 Uhr

    Wie finde ich denn bei "exotischeren" Membranen heraus, wie diese funktionieren und wie sie gewaschen werden können? Ich habe bei euch ein Sherpa-Hardshell gekauft. Die verwendet eine eigene Laminat-Membran, Markenname Himaltec.

  7. Arne 20. April 2022 11:16 Uhr

    Wie finde ich denn bei "exotischeren" Membranen heraus, wie diese funktionieren und wie sie gewaschen werden können? Ich habe bei euch ein Sherpa-Hardshell gekauft. Die verwendet eine eigene Laminat-Membran, Markenname Himaltec.

  8. Arne 20. April 2022 11:16 Uhr

    Wie finde ich denn bei "exotischeren" Membranen heraus, wie diese funktionieren und wie sie gewaschen werden können? Ich habe bei euch ein Sherpa-Hardshell gekauft. Die verwendet eine eigene Laminat-Membran, Markenname Himaltec.

  9. Bergfreund Marco 14. April 2022 03:40 Uhr

    Hallo Dietmar, grundsätzlich kannst Du hier zwar schon so etwas wie Seam Grip benutzen - https://www.bergfreunde.de/gearaid-seam-grip-nahtdichter/ - ich kann Dir aber aus Erfahrung sagen, dass so etwas eigentlich immer nur ein Provisorium ist. Ich würde Dir raten einen professionellen Reparaturservice zu Rate zu ziehen: https://www.outdoor-service.com/ Diese sind Experten für derlei Reparaturen und Du wirst wieder länger Freude an Deiner Jacke haben. Viele Grüße, Marco

  10. Richter Dietmar 13. April 2022 06:58 Uhr

    Hallo Bergfreunde Ich habe eine North Face summit series Regenjacke. Leider hat sich nach dem waschen alle Nahtverklebungen gelöst und sind jetzt lose. Kann ich diese Jacke selbst reparieren und Welchen Kleber sollte ich verwenden Viele Grüße Dietmar

  11. Richter Dietmar 13. April 2022 06:58 Uhr

    Hallo Bergfreunde Ich habe eine North Face summit series Regenjacke. Leider hat sich nach dem waschen alle Nahtverklebungen gelöst und sind jetzt lose. Kann ich diese Jacke selbst reparieren und Welchen Kleber sollte ich verwenden Viele Grüße Dietmar

  12. Richter Dietmar 13. April 2022 06:58 Uhr

    Hallo Bergfreunde Ich habe eine North Face summit series Regenjacke. Leider hat sich nach dem waschen alle Nahtverklebungen gelöst und sind jetzt lose. Kann ich diese Jacke selbst reparieren und Welchen Kleber sollte ich verwenden Viele Grüße Dietmar

  13. Bergfreund Marco 4. April 2022 04:59 Uhr

    Hallo Tobias, die Imprägnierung hat letztlich mit der Dichtigkeit der Jacke nichts zu tun, diese erhält durch den Abperleffekt nur die Atmungsaktivität. Hier würde ich also von einer beschädigten Membran ausgehen, dies ist in aller Regel so nicht mehr zu beheben, tut mir sehr leid. Viele Grüße, Marco

  14. Tobias Fischer 3. April 2022 00:49 Uhr

    Hallo. Ich habe eine hakro Regenjacke gut 3 Jahre lang ich bin Donnerstag Abend im Regen gekommen und ich habe gemerkt dass die Jacke nicht mehr wasserdicht ist wie kann ich die wieder Imprägnierung nach gehen? Viele Grüße Tobias Fischer

  15. Tobias Fischer 3. April 2022 00:49 Uhr

    Hallo. Ich habe eine hakro Regenjacke gut 3 Jahre lang ich bin Donnerstag Abend im Regen gekommen und ich habe gemerkt dass die Jacke nicht mehr wasserdicht ist wie kann ich die wieder Imprägnierung nach gehen? Viele Grüße Tobias Fischer

  16. Tobias Fischer 3. April 2022 00:49 Uhr

    Hallo. Ich habe eine hakro Regenjacke gut 3 Jahre lang ich bin Donnerstag Abend im Regen gekommen und ich habe gemerkt dass die Jacke nicht mehr wasserdicht ist wie kann ich die wieder Imprägnierung nach gehen? Viele Grüße Tobias Fischer

  17. Bergfreund Marco 1. April 2022 04:50 Uhr

    Hallo Natalie, Du solltest Deine Hardshelljacke bitte unbedingt regelmäßig sachgerecht waschen und auch nachimprägnieren. Du kannst uns hierzu sehr gerne auch einmal unter der 07121/7012-0 anrufen, dann können wir Dir hier auch bestimmt Deine Sorgen nehmen. Viele Grüße, Marco

  18. Natalie 31. März 2022 12:57 Uhr

    Hallo Bergfreunde, meine Hardshelljacke ( Mammut/Nordwand) trage ich jetzt gut 2 Jahre. Im letzten leichten Dauerregen habe ich gemerkt, das die Jacke nicht mehr abperlt und auch klamm wird. Da ich die Jacke auch als Windschutz, auch bei Sonne getragen habe, möchte ich fragen, kann eine Hardshelll die Sonne vertragen? Ja, vor dem Waschen habe ich etwas Respekt. Viele Grüße Natalie

  19. Natalie 31. März 2022 12:57 Uhr

    Hallo Bergfreunde, meine Hardshelljacke ( Mammut/Nordwand) trage ich jetzt gut 2 Jahre. Im letzten leichten Dauerregen habe ich gemerkt, das die Jacke nicht mehr abperlt und auch klamm wird. Da ich die Jacke auch als Windschutz, auch bei Sonne getragen habe, möchte ich fragen, kann eine Hardshelll die Sonne vertragen? Ja, vor dem Waschen habe ich etwas Respekt. Viele Grüße Natalie

  20. Meike 5. Oktober 2021 07:09 Uhr

    Hallo, ich habe mir vor kurzem die Torrentshell von Patagonia gekauft und habe leider einen Fleck mit Kettenfett vom Fahrrad drauf. Kannst du mir sagen welche Membran das ist und wie ich den Fleck am besten entfernen kann? Vielen Dank im voraus und liebe Grüße Meike

  21. Bergfreund Marco 20. September 2021 03:50 Uhr

    Hallo Tiron, Du kannst auch die Dermizax-Membran mit einem Funktionswaschmittel für Membranbekleidung bei 30 Grad ohne Weichspüler waschen und nach einigen Waschgängen mit einem Imprägnierspray nachimprägnieren. Viele Grüße, Marco

  22. Tiron 19. September 2021 04:18 Uhr

    Hallo, meine Jacke hat eine Dermizax NX Membran. Wie ist diese zu behandeln? Viele Grüße Tiron

  23. Tiron 19. September 2021 04:18 Uhr

    Hallo, meine Jacke hat eine Dermizax NX Membran. Wie ist diese zu behandeln? Viele Grüße Tiron

  24. Bergfreund Marco 29. Juli 2021 04:19 Uhr

    Hallo Markus, Pertex Shield hat eine mikroporöse Struktur und wird dementsprechend gepflegt wie eine GoreTex-Membran. Viele Grüße, Marco

  25. Markus 28. Juli 2021 17:06 Uhr

    Spannende Infos, aber zu welcher Kategorie gehört denn nun Pertex Shield von Montana?

  26. Markus 28. Juli 2021 17:06 Uhr

    Spannende Infos, aber zu welcher Kategorie gehört denn nun Pertex Shield von Montana?

  27. Sofia 22. April 2021 08:54 Uhr

    Hi, Ich habe eine regen Jacke Gore-tex. Wie oft sollte man die waschen?

  28. Ute 27. Februar 2021 09:11 Uhr

    Hallo liebe Bergfreunde, mein Mann hat letzten Herbst eine Hardshelljacke bei Euch gekauft und dann direkt schon mal die mail mit den Pflegehinweisen und Links an mich weitergeschickt :-) Ich selbst habe seit kurzem die Sherpa "Lithang" und frage mich, wo ich das "Himaltec-Laminat" bei Euren Tips einsortieren kann...Die Pflegehinweise auf dem Zettel an der Jacke sind sehr sparsam (kalt waschen...) Ich würde jetzt auf einen Sportklamottenwaschgang mit 30 °C und speziellem Waschmittel (habt Ihr eine Empfehlung?) tippen. Gar nicht schleudern? Ist Imprägnieren im Trockner hier überhaupt möglich und wie sonst, wenn nicht Trockner? Vielen Dank und viele Grüße Ute

  29. Christina 4. Januar 2021 16:30 Uhr

    Hallo, ich kann von einer Bekannten eine fast neue Vaude 3in1 Jacke für meine 2,5 Jahre alte Tochter abkaufen, sie hatte sie bei euch bestellt. Sie hat sie aber leider 1x mit Persil Pulver gewaschen. Reicht das schon aus um die Membran zu beschädigen? Danke und viele Grüße

  30. Sonnenblume 9. Oktober 2020 11:32 Uhr

    Hallo! Meine Bergans Jacke ist an den Nähten im Schulterbereich undicht und zwar so richtig. Ob es mit dem Waschen zusammenhängt oder nicht, kann ich nicht sagen. Aber gibt es da auch Möglichkeiten nochmal nachzubessern? Also eine Art Nahtneuimprägnierung? Danke und LG

  31. Johannes 12. März 2020 19:59 Uhr

    Hallo, meine Frau nimmt zwar keinen Weichspüler, ersetzt diesen jedoch durch Essig im Weichspülerfach. Frage: Ist dies genau so schlecht für die Membrane wie Weichspüler?

  32. Svea 28. Februar 2020 18:28 Uhr

    Hallo, ich habe eine wasserdichte (dryvent) Daunenjacke von North Face, die gewaschen und neu imprägniert werden muss. Normalerweise nehme ich dafür ein Daunenwaschmittel und danach ein Spray und dann den Trockner. Ist das die richtige Wahl? Jetzt hat die Jacke leider einige Flecken, die mit so einem milden Waschmittel und dann auch noch auf links nicht raus gehen. Irgendwelche Tips für eine Vorbehandlung die sowohl für die Hardshell als auch die Daunen verträglich ist? Ein normaler Fleckenentferner ist ja zu agressiv... Viele Grüße Svea

  33. Lukas M 5. Februar 2020 17:46 Uhr

    Hallo, Ich besitze seit ca. einem Jahr eine Haglöfs 3 Lagen Regenjacke mit GoreTex Pro. Im Bereich des Nacken bzw Hals entstand mit der Zeit ein von innen etwas dunkler zu sehender Fleck der durch waschen nicht wirklich weg geht. An dieser Stelle ist die Jacke trotz Imprägnierung auch nicht mehr zu 100% Wasserdicht. Zudem fühlt sich meine Jacke von außen auch etwas rau an. Ich habe die Jacke bis jetzt 4 mal mit Nikwax Produkten gewaschen und Imprägniert. Können Sie mir Tipps geben wie ich diesen Fleck wegbekomme oder ist gar die Membran unreperabel beschädigt. Mfg. Lukas

  34. Antje 13. November 2019 18:33 Uhr

    Hallo Bergfreunde-Team, wie kann man die Imprägnierung auch ohne Trockner reaktivieren? Viele Grüße Antje

  35. Marie Böker 11. September 2019 14:38 Uhr

    Kann ich beim Waschmittel nicht einfach n Hygienewaschmittel nehmen ohne irgendwelchen Geruchsquatsch etc drin? Und dann auf 30° Pflegeleicht.. muss man das Kleidungsstück dann noch auf links drehen?

  36. Olli 10. September 2019 10:27 Uhr

    Hallo. Habt ihr auch Tipps zu Sherpas Himaltec-Membran?! Kann leider nirgends im Internet eine Pflege/Waschanleitung finden. Nur auf dem Produkt selber ist schonmal klar definiert, dass sie kalt gewaschen werden muss.

  37. Tanja 22. August 2019 09:19 Uhr

    Hallo Bergfreunde :) toller Blog! Habe mir die Odlo AEGIS Hardshell-Jacke gekauft. Weiß jetzt nicht ob die Wasserdichtigkeit aufgrund einer Membran oder einer Imprägnierung besteht und werde aus den Angaben dazu nicht schlau -> Odlo sagt: "Das von uns eigens entwickelte 2,5-lagige Funktionsmaterial schützt dank einer Fluorkohlenwasserstofffreien, dauerhaft wasserabweisenden DWR-Imprägnierung und 20.000 mm Wassersäule zuverlässig gegen Regen und Nässe." Wie wasche ich die Jacke denn nun richtig? Herzlichen Dank! lg, Tanja

  38. Christian 16. August 2019 03:47 Uhr

    Super Artikel, sehr hilfreich. Ich suche grad jedoch einen Tipp bei einem speziellerem Problem. Mir ist im Rucksack Butter geschmolzen und ausgelaufen. Meine Bergans Regenjacke stinkt nun bestialisch, auch nachdem sie gewaschen wurde. Kann ich sie in die chemische Reinigung bringen oder schadet das dem Membran? Welche Chemie darf da ran und welche auf keinen Fall? Danke schonmal!

  39. paula 2. August 2019 07:07 Uhr

    Hallo liebes Bergfreunde Team, Ich habe eine Mountain Hardwear Hardshell, Modell "Finder". Nun möchte ich diese waschen und neu imprägnieren, bin mir aber nicht sicher wie, da ich unsicher bin um was für eine Membran es sich handelt. Könnt Ihr mir da Infos geben? Vielen Dank schon im Voraus! Liebe Grüße, Paula

  40. Armin 7. Juli 2019 11:48 Uhr

    Hallo Bergfreunde Meine Mammut Hardshelljacke mit DryTech Premium Austattung habe ich gebraucht bekommen. Vermutlich ist aber mit der Membran etwas nicht in Ordnung: diese fühlt sich klebrig an, ähnlich Silikon und nach kurzem Tragen fange ich stark an zu schwitzen, als ob diese überhaupt nicht dampdurchlässig ist. Kann es sein, dass der Vorbesitzer diese falsch gewaschen und somit die Membran zerstört hat? Meine andere Mammut-Jacke hat einen völlig unterschiedlichen Griff, eher wie Stoff und hier ist nichts mit schwitzen. Vielen Dank und Grüsse Armin

  41. Stephanie 14. April 2019 07:59 Uhr

    Hallo! Da ich zuhause keinen Trockner habe,wollte ich fragen,ob die Imprägnierung auch dann durch den Trockner reaktiviert wird,wenn ich meine Jacke schon trocken nochmal kurz in den Trockner (auf der Arbeit) stecke...Vielen Dank für euren tollen Service! Stephanie

  42. Ulrike 8. April 2019 06:52 Uhr

    Guten Morgen, ich habe mir eine Helly Hansen Segeljacke gekauft. Nach dem ersten Gebrauch ist sie voller schwarze Flecken. Ich vermute, dass es Ölflecken sind. Es ist nur eine Vermutung, es könnten auch nur Schmutzflecken sein. Bekomme ich diese Flecken auch mit dem spezielle Waschmittel für Outdoorprodukte heraus, oder könnt ihr mir einen Tipp geben. Vielen Dank und eine schöne Woche Ulrike

  43. Claudia 28. März 2019 07:28 Uhr

    Guten Morgen, Habe mit Begeisterung alle Kommentare gelesen und gehofft, dass ich für meine Jacke auch eine Pflegeanleitung finde. Leider nein. Ich hab ne Coastguard 4XDRY, TX Performance und da ist die erste Wäsche fällig. Die entsprechende Website konnte mir da auch nicht weiterhelfen. Jacke ist 100% Polyester und wasserdicht/atmungsaktiv. Laut Pflegeanleitung nur Reinigung und Trockner, geht das nicht auch mit zB Spezialwaschmittel bequemer zuhause? Vielen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüße, Claudia

  44. Dieter 16. Februar 2019 07:55 Uhr

    Hallo, ich habe ein ähnliches Problem wie weiter oben Moni (39). Unterhalb der Brust habe ich bei einer Northface Gore Tex einen ordentlich abstehenden Quer-Knick, kommt wohl von der Lagerung in zusammenlegten Zustand. Die Verstärkung, bzw. Verklebung an den Reißverschlüssen macht eine Beule, aber auch der Stoff daneben steht ab. Befürchte durch aushängen wird das nicht werden. Gibts da einen Trick?

  45. Ivan 22. Oktober 2018 12:26 Uhr

    Hallo Wiebke, Super Artikel! Ich habe vor kurzem eine Mammut Kento HS gekauft und hatte mir tatsächlich gewundert, wie ich sie waschen soll. Die Bergfreunde-Email kam auch rechtzeitig an! Wie soll ich allerdings die DRYtech Premium Membran waschen? Ist es eher wie Gore-Tex, Polartec oder Sympatex, oder etwas anderes? Vielen Dank im Voraus. Grüße Ivan

  46. Roland 16. Juli 2018 14:32 Uhr

    Hallo, habe ein Problem mit meiner neuen ultraleichten Regenjacke von Odlo. Meine Freundin hat Lebensmittelmottenfallen überall in der Wohnung verteilt weil sie ein, zwei Motten gesehen hat. Das waren auch wahrscheinlich die einzigen ein, zwei Motten aber dafür klebte dann eine Falle am Ärmel meiner neuen Jacke... beim entfernen der Falle ebenfalls an der Seitentasche. Nun habe ich versucht mit Waschmittel speziell für Funktionswäsche diese klebrigen Flecken zu entfernen, ebenfalls habe ich ein Geschirrspülmittel versucht aber nach dem trocknen kleben die Stellen wie zuvor. Was kann ich tun, versuchen? DANKE für eure Hilfe, Roland.

  47. Simone 5. Mai 2018 07:19 Uhr

    Hi Wiebke! Danke für die ganzen nützlichen Tipps! Welches Material haben denn die SCOTT - Women's Jacket Vertic 3L - Skijacken? Das steht nur "DRYOsphere 3 L". Danke schon mal im Voraus!

  48. Malte Stahmann 3. April 2018 16:10 Uhr

    Moin Moin, habe eine Hyphen Wolfsklamm Hardshelljacke und die erste Wäsche ist fällig...Auf dem Pflegeeinnäher steht waschbar bei 30 Grad aber auch ein unterstrichenes F sowie ein W doppelt unterstrichen. Heißt das ich sollte die Jacke auf jeden Fall in die Reinigung bringen oder habt ihr einen Tipp wie ich das zu Hause selbst erledigen kann? Beste Grüße, Malte

  49. Daniel 3. Januar 2018 10:34 Uhr

    Hallo, erstmal vielen Dank für den sehr informativen Beitrag. Ich habe auch ein kleines Problem. Ich besitze eine Marmot Alpinist Hardshell Jacke. Jetzt wurde es mal Zeit für eine Reinigung. Gewaschen hab ich sie nach Anleitung mit den Produkten von Nikwax und ja.... Ich hab sie geschleudert Heute musste ich leider feststellen das die Jacke am Rücken undicht ist. Ich werde versuchen sie mit dem Bügeleisen zu reaktivieren. Hoffe das es funktioniert. Die Jacke ist noch nicht sehr alt und es wäre schade. Kann es sein das ich durch das schleudern die Membrane beschädigt habe oder das ganz einfach die Kapuze auflag und dort keine Imprägnierung hin kam???? Mit freundlichen Grüßen Dany

  50. Martin 16. Oktober 2017 18:37 Uhr

    Finde euren Beitrag sehr hilfreich, meine Frage ist jetzt nur, wie sieht es mit Feinwaschmittel aus? Man nimmt es ja auch für Daune, Seide und empfindlich Synthetik, kann ich denn auch damit meine softshel o. hardshel Jacken mit waschen? Grüße M.

  51. Judith 22. März 2017 17:10 Uhr

    Hallo, Habe eine Bergans Hardshelljacke. Laut Pflegeanleitung darf sie nicht in den Trockner. Darf sie zum "aktivieren" trotzdem kurz rein.... und sollte sie dabei nass oder trocken sein? Danke für eure tollen Tips und viele Grüße Judith

  52. Netti 26. Januar 2017 16:05 Uhr

    Hallo, ich habe eine Hardshelljacke mit Innenfell von The Northeim Face gekauft. Was ist da bei der Pflege zu beachten? Leidet nicht das Fell beim Waschen mit Spezialwaschmittel für Hardshell? LG Netti

  53. Moni 8. November 2016 17:33 Uhr

    Hallo, habe mir eine Jacke von Bergans bestellt, das Material ist Hardsell, sie kam völlig verknittert an. Lt. Anleitung kann ich die Jacke zwar bügeln, die hartnäckigen "Falten" gehen aber nicht raus. Hat Jemand eine Idee? Beste Grüße

  54. Chris 22. Oktober 2016 08:18 Uhr

    hi, ohne jetzt der wise-ass zu sein: ich wollte nur kurz anmerken, dass es keine wasserdampfmoleküle gibt, sondern es sich immer um H2O in verschiedenen Aggregatszustädnen handelt. Da jedoch die Oberflächenspannung von Wasserdampf wesentlich geringer ist als von flüssigem Wasser, kann über die Porengröße reguliert werden, dass nur Wasserdampf hindurchtritt und Wassertropfen als Perle "stehenbleiben". beste grüße

  55. Silke 21. Oktober 2016 06:44 Uhr

    Hallo an alle, Gibt es Erfahrungen mit den kursierenden Waschbällen mit den Keramikperlen im Inneren. Kann man die für X-Bionic Produkte nutzen oder zerstören diese die Struktur durch die möglicherweise mechanische Wirkung? Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass es nicht schlecht wäre, da keine Tenside usw. Eingesetzt werden. Würde mich über schnelle Infos freuen, da ich nächste Woche weg will und vorher waschen muss! Danke und Grüße! Silke

  56. Katharina 27. Juli 2016 09:43 Uhr

    Hallo Wiebke, ich habe Fahrradkettenöl an meiner Mammut Hardshell Jacke. Wie bekomm ich das raus ohne das Material zu zerstören? Vielen Dank im Voraus!

  57. Clotti 2. Januar 2016 19:48 Uhr

    Hallo! Ich habe heute feststellen müssen, dass nach einem Wachgang mit flüssigwaschmittel 30grad meine hardshelljacke bei Dauernieselregen nicht mehr dicht ist. Ich war nass bis aufs Tshirt. Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. Meine Frage an euch, kam meine Jacke nach einmaligen waschen, komplett undicht sein? Was ist da passiert? Ich habe sie im Sommer für eine schwedenwanderung gekauft. Dort hat es nicht ein einziges Mal geregnet. Doch wegen der Temperaturen und dem Wind trug ich sie 24/7. Ich hoffe man kann sie noch retten bzw. umtauschen?! Für Ideen einer Rettung wäre ich dankbar.

  58. Wolfgang 19. Dezember 2015 19:18 Uhr

    Hallo Wiebke, der Artikel ist schon mal super. Meine leuchtend gelb orange GoreTex Jacke sieht nach dem Waschen an den zuvor verschmutzten Stellen deutlich schwärzer aus als vorher. Wie kriegt man den "Dreck" tatsächlich weg? Danke für Deine Unterstützung Gruß Wolfgang

  59. Alexandra 7. November 2015 12:08 Uhr

    Hallo, ich habe mal gehört (von einem Mitarbeiter in einem Outdoorladen), dass Gore Tex Kleidung und Co. nicht geschleudert werden darf, weil dann das Wasser durch die Poren gedrückt wird und diese vergrößert, sie wird dann undicht. Meine Jacken waren auch immer nach dem Waschen nicht mehr dicht, trotz speziellem Waschmittel. Wenn das also stimmt, darf man sie ja gar nicht in der Maschine waschen, weil in den Spülgängen ja auch geschleudert wird. Also dann doch immer mit der Hand? Ich wäre für eine Info sehr dankbar. Alexandra

  60. Eva 30. August 2015 17:36 Uhr

    Hallo Wiebke, ich habe auf meiner neuen Arcteryx Alpha SV (orange) nun leider schon schwarze Flecken. Ich vermute, diese kommen von Felskontakt. Da ich sie noch kaum getragen habe, möchte ich sie eigentlich nicht gleich waschen, da die Imprägnierung noch gut erhalten ist. Hast du mir denn irgendwelche Tipps, wie ich diese Flecken am besten behandeln kann? Viele Grüße, Eva

  61. Wiebke 27. August 2015 09:52 Uhr

    Hallo Wiebke, ich hab eine Women's PreCip Jacke von Marmot, Hardshellund möchte bei der Wäsche nun keinen Fehler machen, leider löschen sich meine Mails nach einem Jahe automatisch und eure Pflegeanleitung ist futsch... Laut Hersteller ist die Technologie NanoPro, da weiss ich leider nicht, in welchen der drei oben beschriebenen Anleitungen ich das zuordnen muss. In der Herstelleranleitung steht drin, kalt waschen mit ähnlichen Farben, Waschpulver, keine Weichspüler, nicht bügeln, nicht chemisch reinigen, nicht bleichen und bei niedrigem Gang trocknen. Heisst letzteres, dass ich die Jacke im Trockner trocknen muss oder kann? Ich hab nämlich keinen Trockner... Und ist "normales" Flüssigwaschmittel ausreichend oder ist das spezial Mittel empfehlenswerter? Lieben Gruß und vielen Dank auch für die ganzen Tipps! Wiebke

  62. Harald 24. Juli 2015 11:08 Uhr

    Vielen DAnk für den tollen und sehr informativen Blog!

  63. Tim 1. April 2015 13:01 Uhr

    Hallo Wiebke Habe eine Maloja XerxesM Hardshelljacke und Hose. Habe heute von FILA Premium textile wash und premium wash-in Proof gekauft. Unsere Waschmaschine hat ein Outdoor imprägnier Programm wo man in das eine Fach Spezialwaschmittel und in das andere Imprägniermittel reintun soll. Entspricht das Deiner Vorstellung oder soll ich eher einmal mit einmal ohne Waschmittel und einmal mit Imprägniermittel waschen. Oder ist Sprayen eh besser? Bin verwirrt. Merkt man's? Danke und Gruß Tim

  64. Kunde 14. März 2015 12:21 Uhr

    Hallo! Das man keine Vollwaschmittel verwenden darf, steht so in keiner meiner Hardshell-Waschanleitungen. Die Verwendung von Spezialwaschmitteln ist da nur als Empfehlung angegeben. Es gibt ja auch noch andere Waschmittel, z.B. Buntwaschmittel - können Sie dazu etwas sagen? Mit freundlichem Gruß

  65. Linus 6. März 2015 12:16 Uhr

    hi, welche Membran ist den das eVent von Sherpa? Linus

  66. Manfred 6. August 2014 14:49 Uhr

    Hallo Wiebke, habe vor einem halben Jahr eine adidas terrex hardshell jacke mit gore-tex membran gekauft. Vor ein paar Wochen habe ich Sie -dämlicherweise- in der normalen Wäsche mitgewaschen (normales Waschmittel + Schleudern). Habe schon einiges mit Imprägniersprays usw. probiert aber das Wasser perlt einfach nicht mehr ab. Habe ich die Jacke jetzt endgültig ruiniert und kann sie wegschmeißen? Kann man Gore-Tex Materialen "so einfach" komplett zerstören?! Ich habe oben gelesen Gore-Tex gibt lebenslange Garantie?! Kann ich sie eventuell direkt zu gore-tex schicken? (zu adidas kann ich sie nicht zurückschicken, da ich die jacke von einem Freun erworben habe..) Wäre für jeden Hinweis/Tipp dankbar!!! Danke & Viele Grüße

  67. Ulf 15. Juli 2014 16:20 Uhr

    hallo wiebke, toller blog hier! ich habe von fj regenbekleidung mit einmal der hydratic und der ecoshell Membran. meine fragen: kann ich jede imprägnierung für die beiden membranen nutzen (also z.b. nikwax, fibertec etc.) oder empfiehlt fj einen bestimmten hersteller? ich kann dazu leider nichts finden. auch würde mich interessieren, ob eine "aufsprüh"-imprägnierung einer "einwasch"-Imprägnierung evtl. vorzuziehen ist? denn beim einwaschen wird die imprägnierung ja auch auf die innenseite der jacke aufgetragen. leidet darunter nicht z.b. die atmungsfähigkeit? viele grüße und schon mal danke! ulf

  68. Uwe 9. Mai 2014 09:16 Uhr

    Hallo Wiebke! Wie sieht es mit dem Thema Waschgang und Schleudern aus? Normales Syntetik-Programm? Oder Baumwolle oder Schonwäsche? Ich wasche einmal, lasse die Maschine dann aber zusätzlich 3 mal spülen. Gilt die Warnung, dass man nicht oder nur sehr langsam schleudern sollte, weil die wassserdichte Membran ansonsten durch die Fließkräfte des innenliegenden Wassers (kann ja nicht durch die Membran nach außen zentrifugieren) belastet oder beschädigt würde? Grüße Uwe

  69. Ricardo 10. März 2014 21:37 Uhr

    Hallo Wiebke, Ich habe mir die Fjällräven - Eco-Hike Jacket - Hardshelljacke gekauft und bin mir leider nicht ganz sicher ob sie wirklich winddicht ist. Ich habe sie seit Februar in Barcelona getragen (also kein extrem kaltes Klima) und trotzdem habe ist mir bei Wind kalt geworden. Ich hatte mir vorgestellt dass ich bei 6°C und etwas Wind, mit einem Pulli und der Jacke nichts mehr brauchen würde... Abgesehen davon, um was für eine Membrane handelt es sich in meinem fall, und iwe müsste ich Sie waschen?? Der Artikel ist wirklich sehr interessant, vielen Dank! Liebe Grüsse, Ricardo

  70. Raphael 1. Oktober 2013 07:07 Uhr

    Hi Wiebke, auch von mir ein Danke für diesen hilfreichen Beitrag! Was ist nun noch deine Empfehlung zu dem Punkt "Perlt das Wasser selbst nach dem Aktivieren der DWR nicht mehr von der trockenen Jacke ab, muss die DWR erneuert werden." Wie kann/ sollte ich deiner Meinung nach die DWR der jeweiligen Membranen erneuern? Imprägnierung aufsprühen oder ein Waschmittel, das die Imprägnierung beinhaltet, verwenden?! Welche IMprägnierung ist zu empfehlen? Wie langlebig sind die Membranen? Kann ich der Jacke ansehen - bspw. einer Goretex-Jacke - wenn ihre Membran schlicht und ergreifend kaputt ist und die Jacke nicht mehr ihren Zweck erfüllt (klar, außer, dass ich eben nach einem Regenguss innen nass bin, was ich aber gerne vermeiden würde!)? Gruß und Danke!

  71. Peter 23. September 2013 16:29 Uhr

    Wie bekomme ich denn heraus, welche Membran sich hinter einem Trademark verbirgt? "MemBrain Strata" ist nicht wirklich hilfreich. Ist das jetzt Gore? Sympatex? Oder was ganz anderes?

  72. Sylvia 16. Juli 2013 07:51 Uhr

    Super Artikel, genau das wollte ich schon immer mal wissen. Ich wusste zwar, das man keinen Weichspüler verwenden soll. Vielen Dank für die Info.

  73. Johnnyr 24. Juni 2013 10:46 Uhr

    Hi, genau mein Thema im Moment :-) Ich frag mich nur warum zwei mal waschen, oder meinst du ein mal mit dem Waschmittel und ein mal mit der Imprägnierung? Ich habe mir das von Nikwax - Tech Wash + TX Direct bestellt. Gruß Johnny

Schreib uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke die passenden Produkte im Bergfreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen