Fahrradkette

Antrieb

Der Antrieb ist integraler Bestandteil eines jeden Fahrrads. Er besteht aus der Kurbel und den vorderen Kettenblättern, Umwerfer, Kette, dem Ritzelpaket (Kassette) und dem Schaltwerk. Auch die Schalthebel am Lenker zählt weitläufig zum Antrieb. Antriebe unterscheiden sich je nach Einsatzbereich in Technik und Aufbau.

Die Unterschiede: Rennrad und Mountainbike

Der Antriebsstrang eines Rennrads ist für präzise Schaltvorgänge, eng abgestufte Gänge, maximale Performance und minimales Gewicht optimiert. Bei Mountainbikes stehen Stabilität und Haltbarkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz und Nässe sowie ebenfalls ein geringes Gewicht auf der Prioritätenliste ganz oben. Neben der Konstruktion der Komponenten fallen vor allem die Übersetzungsverhältnisse als wesentlicher Unterschied zwischen MTB und Renner in's Auge. Während Rennräder "dicke" Gänge für die Straße vorhalten, ist die Übersetzung bei MTBs für steile und lange Anstiege auf naturbelassenen Pfaden ausgelegt. Bei Rennrädern kommen meist 2-fach-Kurbeln zum Einsatz, MTBs nutzen 1-, 2- oder gar 3-fach-Kurbeln. Kassetten sind beim Rennrad in der Regel 10- oder 11-fach aufgebaut. Beim MTB finden sich 7- (Downhill) bis 11-fach-Varianten, beliebt ist derzeit der 1x11-Aufbau.

Hätte, hätte…: die Fahrradkette

Die Kette ist für die Kraftübertragung und für präzise Schaltvorgänge verantwortlich. Die einzelnen Kettenglieder sind mit Bolzen vernietet. Um eine neue Kette abzulängen, ist spezielles Nietwerkzeug nötig. Alternativen finden sich in Kettenschlössern, die als Schnellverschlüsse für Ketten dienen. Die Kettenglieder sind vernickelt, dies macht sie haltbar und gleitfähig. Für eine optimale Funktion benötigt eine Kette regelmäßiges Putzen und Pflege in Form von Kettenöl oder Schmiermitteln auf Keramik- oder Wachsbasis.

Antrieb

Die Kunst der richtigen Übersetzung

Um Verschleiß vorzubeugen, muss der Fahrer auf die korrekte Kettenlinie achten. Die Kette sollte von Blatt zu Ritzel niemals diagonal gespannt sein, wie es beispielsweise bei den Kombinationen groß (Kettenblatt) + groß (Ritzel) oder klein + klein der Fall ist. Generell gilt: Leichtere Übersetzungen schonen auf Dauer die Beine, allerdings sollte nicht das Gefühl entstehen, "in's Leere" zu treten.

Schalthebel, Drehhebel und Bremshebel bei verschiedenen Schaltungstypen

Bei Rennrädern verstecken sich die Schalthebel im Bremshebel, damit der Fahrer diesen zu keiner Zeit loslassen muss. Bei Mountainbikes werden die Gänge per Schalthebel oder in Einzelfällen per Drehgriff gewechselt. Schalthebel und Umwerfer / Schaltwerke von Shimano sind nicht mit den Komponenten von SRAM kompatibel, da ihre Bowdenzüge mit unterschiedlichen Übersetzungsverhältnissen arbeite.

Auswahl, Wartung und Pflege

Wie bei anderen Fahrradteilen gilt: der Zweck heiligt die Mittel. Kettenschaltungen sind für jeden Einsatzbereich und für jedes Budget zu haben. Je genauer diese Daten bekannt sind, desto besser lässt sich die Auswahl eingrenzen. Wer den Antriebsstrang erneuert, sollte sich etwas vom Budget für Fahrradwerkzeug wie Kettenmesslehre, Kettennieter und andere komponentenspezifischen Werkzeugen zurücklegen. Denn regelmäßige Wartung, Reinigung und Pflege verlängern die Haltbarkeit des Materials und verhelfen ihm zu maximaler Performance.

Spare CHF 5
Newsletter abonnieren
CHF 5 Gutschein sichern
CHF 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Bitte beachte, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.