Kalten und nassen Füßen beim Radfahren vorbeugen mit Überschuhen

Überschuhe

Überschuhe sind ein kleines, aber effektives und praktisches Accessoire, das so manche Tour mit dem Rennrad oder Mountainbike verschönern hilft.
Die Füße sind ein wichtiger Faktor für die Temperaturregulierung des ganzen Körpers. Wer kalte Füße hat, friert meistens auch am Rumpf. Fahrradschuhe generell, aber besonders die sportlichen Modelle von Rennradschuhen und Mountainbikeschuhen mit einem leichten Obermaterial aus Mesh, haben nicht gerade eine gute Isolationsleistung. Da helfen die kleinen Überzieher aus Neopren oder Kunstfaser nach, denn sie sind winddicht, wasserabweisend oder sogar komplett wasserdicht und beugen der Auskühlung vor.
Was man sonst noch zu Überschuhen wissen und beim Kauf beachten sollte, gibt es im Folgenden zu lesen.

Eigenschaften und Arten von Überschuhen

Überschuhe zum Radfahren gehören wie Überhosen oder Gamaschen zum Kälte- und Regenschutz. Beim herbstlichen und winterlichen Bedingungen, beim Kälteeinbruch im Sommer oder wenn ein unerwarteter Schauer für ungemütliche Witterung sorgt, ist man mit Überschuhen gut bedient.
Es gibt sehr leichte, eher dünne und dickere, robuste Varianten von Überschuhen zum Radfahren. Generell sollte man für den Notfall ein Modell wählen, das kompakt ist und wenig wiegt und durch einen Klettverschluss schnell übergezogen werden kann. Reine Überschuhe für den Winter, die man während der ganzen Tour trägt, kommen mit einem Reißverschluss aus und sollten ein Innenfutter haben, das wärmt.
Alle Überschuhe müssen eine ausreichend große Öffnung an der Sohle haben, damit die jeweiligen Pedalplatten von Mountainbike oder Rennrad hindurch passen. Wenn man die Pedale zur Rast oder bei Schiebepassagen öfter mal verlässt, machen Verstärkungen unten, etwa aus Cordura, Sinn.
Überschuhe sorgen für mehr Sicherheit, wenn sie ausreichend Reflektoren mitbringen oder bereits in einer Signalfarbe daherkommen.
Beim Material von Überschuhen kann man zwischen den dicken und robusten Modellen aus Neopren und leichteren Ausführungen aus Kunstfaser wählen. Neopren isoliert besonders gut, ist winddicht und bei getapten Nähten auch wasserdicht. Andere Modelle sind meist mit einer winddichten und wasserabweisenden Membran versehen und haben entweder ein Futter oder sind nicht zusätzlich isoliert.
Ganz dünne Modelle von Überschuhen sind elastisch und haben mehr einen optischen und aerodynamischen Wert. Sie bieten kaum Isolation und sind nicht winddicht, sondern für den Einsatz bei schnellen Ausfahrten im Sommer oder im Wettkampf gemacht.
Qualitative Überschuhe gibt es im Shop beispielsweise von Shimano, Mavic, Vaude, Endura, POC, Maloja und Giro.

Spare CHF 5
Newsletter abonnieren
CHF 5 Gutschein sichern
CHF 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Bitte beachte, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.