AustriAlpin - Fish - Sicherungsgerät

Detailansichten
CHF 71.20 inkl. MwSt., zollfreie Lieferung
Farbe wählen:
Farbe:
Grösse wählen:
Grösse:
Lieferzeit: 4-6 Werktage
Nur noch einmal auf Lager!
Bitte wähle eine Variante
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab CHF 100 (CH)
  • Schneller Versand
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz

Auf einen Blick

Leichter Autotuber mit Blockierfunktion
% Weiterempfehlung
99% Weiterempfehlung
 g
68 g
Materialinfos & Features
Konstruktion:
Autotube
Einsatzbereich:
Sportklettern, Indoorklettern
Materialtyp:
Aluminium
Geeignete Seile:
8 mm - 11 mm, Einfachseile
Gewicht:
68 g
Art.Nr.:
318-0156
Produktbeschreibung

Überzeugt durch sein angenehmes Handling - der Fish von AustriAlpin! Das Sicherungsgerät funktioniert nach dem Autotube Prinzip, das heisst, seine integrierte Blockierfunktion greift dann, wenn die Bremshand in der richtigen Position ist. So blockiert das Gerät im Falle eines Sturzes selbstständig - ein klares Plus an Sicherheit. Zudem lässt sich mit dem Fish beim 'Zumachen' durch die hohe Reibung eine Menge Handkraft sparen.



Der Ablasshebel ermöglicht ein gleichmässiges, angenehmes Ablassen. Damit seine volle Funktion gewährleistet ist, wird der Fish ausschliesslich mit dem Rondo HMS Karabiner von AustriAlpin ausgeliefert, der auf das Sicherungsgerät zugeschnitten ist und sich dank des Bügels nicht am Gurt verdrehen kann!



Der Fish ist für Einfachseile zwischen 8 und 11 mm geeignet und besteht aus leichtem, robustem Aluminium. Der AustriAlpin Fish leistet Sportkletterern sowie Hallenkletterern gleichermassen gute Dienste!

Bergfreund Max

Frag unseren Experten
Bergfreund Max

044 522 02 17

Mo. - Fr. 09:00 - 17:00 Uhr

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen Bergfreunde aus aller Welt dazu:
Profilbild von Markus
Markus
06.06.2016

90% finden die Bewertungen
von Markus hilfreich

Toller Auto-Tube

Bin vom normalen Tube auf Auto-Tuber umgestiegen, aufgrund der Sicherheitsaspekte.
Bin mit dem "Fish" völlig zufrieden und er tut was er soll. Konnte bisher keine Sicherheitslecks o.ä. entdecken, die Umgewöhnung ist auch kein Problem und schnell hat man sich an den "Fish" gewöhnt. Ablassen und Seil ausgeben finde ich persönlich schneller und angenehmer als beim herkömmlichen Tube.
Ich bereue den Kauf nicht und kann das Produkt nur weiterempfehlen...

  • Vorteile
    Verarbeitung
    Leicht
    Einfache Bedienung
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Indoorklettern
    Einsteiger
Profilbild von Wulf
Wulf
25.06.2016

100% finden die Bewertungen
von Wulf hilfreich

Supergerät!

Haben den Austria Alpin Fish als Alternative zum Mammut Smart genommen, weil uns beim Smart das Ablassen (zu kurze Spannbreite zwischen ganz langsam und ganz schnell ablassen) nicht gefallen hat. Beim Fish kann man durch den Hebel sehr kontrolliert ablassen. Außerdem ist die Nase stärker ausgearbeitet. Dadurch ist beim Vorstiegsklettern das Seil gut auszugeben. Alles in allem eine hervorragende Weiterentwicklung ohne Schwächen.

  • Vorteile
    Leicht
    Einfache Bedienung
    Vielseitig einsetzbar
    Verarbeitung
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Allround
    Indoorklettern
    Alpinklettern
    Einsteiger
Profilbild von Michael
Michael
13.04.2017

87% finden die Bewertungen
von Michael hilfreich

Der Beitrag wurde am 13.04.17 überarbeitet

Besser als Smart

Dieser Halbautomat kann mich endlich überzeugen. Mit dem Smart wurde ich nie warm und das Mega J hatte bei alten Seilen schon Probleme. So habe ich weiter mit Tube gesichert , was beim Sichern in schweren Projekten schon Schmalz kosten kann. Der Fisch macht das leichter. Selbst alte Katzenschwänze laufen noch gut durch. Beim Sportklettern ist er jetzt meine Erste Wahl. Alpin bleib ich beim Tube.

  • Vorteile
    Verarbeitung
    Einfache Bedienung
  • Einsatzbereich
    Indoorklettern
    Sportklettern
Profilbild von Jan
Mitarbeiter
Jan
19.09.2017

92% finden die Bewertungen
von Jan hilfreich

Der Beitrag wurde am 19.09.17 überarbeitet

Perfekt zum Sport- und Hallenklettern

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen; Der Fish ist mir auf Anhieb sympatisch. Natürlich mögen Kritiker anführen, dass AustriAlpin hier nur einen Weiteren unter mittlerweile zahlreichen Auto-Tubern auf den Markt geworfen hat. ABER: Das Handling überzeugt mich persönlich auf ganzer Linie.

Ich hab das Sichern seinerzeit noch mit dem Tube gelernt und bin diesem weitestgehend treu geblieben. Ausprobiert habe ich in der Zwischenzeit viele weitere Geräte; vom Jul² bis zum hochgelobten Ergo Belay - und muss sagen: der Fish gefällt mir von allen Geräten im Segment der Auto-Tuber am Besten.

Vorteile:
- Leicht
- Einfach in der Handhabung (wenn richtig gelernt; Bremshand immer am Seil usw.)
- flüssiges Seilausgeben im Vorstieg
- schnelles, ebenso wie kontrolliertes Ablassen möglich
- perfekt dimensionierte "Nase"

Neutral:
- der zusätzliche Ablasshebel ist mehr eine nette Spielerei für wirklich sehr langsames Ablassen, was jedoch gerade für Anfänger und/oder Kinder interessant sein kann

Nachteile:
- Teuer
- Darf nur mit dem mitgelieferten Karabiner bzw. dem normalen AustriAlpin Rondo genutzt werden! (auch wenn Eigenversuche gezeigt haben, dass andere Karabiner ebenso gut funktionieren. Aber: Das ist nur meine persönliche Einschätzung, sofern die Größe und der Durchmesser vom Karabiner exakt passen und der Klemmmechanismus am Gerät so nicht negativ beeinflusst werden!)

  • Vorteile
    Einfache Bedienung
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Indoorklettern
    Sportklettern
    Einsteiger
Profilbild von Thomas
Mitarbeiter
Thomas
09.08.2017

100% finden die Bewertungen
von Thomas hilfreich

Sehr guter Auto-Tuber!

Ich habe seit Jahren das GriGri im Einsatz und bekam den Fish für einen Testzeitraum.
Das Handling auch mit dickeren Seilen war wirklich sehr gut und im Vergleich zu anderen Auto-Tubern ist das Ablassen sehr viel besser zu regulieren. Der dafür vorgesehene Hebel ist zwar ein nettes Feature, meist ging es aber auch problemlos, wenn nur die Hand oben auf den Tuber drückt.
Das Fish ist mit seinen knapp 70 Gramm derart leicht, dass es sich noch im Dauertest bewehren muss. Besonders die Plastik-Abdeckung wo teilw. das Seil drüber läuft. Bislang gab es damit aber noch keine Probleme. Daumen hoch AustriaAlpin!

  • Vorteile
    Preis / Leistung
    Einfache Bedienung
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Indoorklettern
    Einsteiger
Profilbild von Hans.Günther
Hans.Günther
03.08.2016

85% finden die Bewertungen
von Hans.Günther hilfreich

Gelungene Weiterentwicklung mit Sicherheitsreserve

Die Umsetzung der "Panikfunktion" hat mich wirklich begeistert: Es ist kein Hebel, der bei zu starkem Zug "ausrastet", sondern eine geschickte Anwendung von Klemmwirkung unter verschieden Winkeln:Wenn mit dem Hebel das Gerät zum Ablassen gekippt wird, dann löst sich langsam die Blockierfunktion. Zieht man zu weit, kippt das Gerät weiter und blockiert erneut, da das Seil wieder geklemmt wird. Geniale Sache. Nach kurzer Übung läuft das Ablassen flüssig und sicher.

Ich habe das Gerät einigen Freunden und Anfängern in die Hand gedrückt und es wurde schnell und sicher beherrscht. Eine gelungene Weiterentwicklung des SMART.

Über die Farbe kann man sich streiten, aber der Blick soll ja eh nach oben zum Kletterer gerichtet sein und nicht nach unten ;-)

  • Vorteile
    Einfache Bedienung
    Preis / Leistung
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Einsteiger
    Sportklettern
    Indoorklettern
Profilbild von Cyril
Cyril
12.04.2017

86% finden die Bewertungen
von Cyril hilfreich

Der Beitrag wurde am 12.04.17 überarbeitet

Gutes Hallen-/Sportkletter-Sicherungsgerät

Benötigt, wie eigentlich jedes Sicherungsgerät, eine gewisse Lernphase. Allerdings ist die Bedienung nicht wirklich kompliziert und so gibt man bald genügend schnell Seil aus um den/die Vorsteiger/in nicht zu behindern. Als Autotuber bietet das Gerät eine zusätzliche Sicherheit gegenüber Tubern. Trotzdem darf die Bremshand selbstverständlich niemals vom Seil genommen werden!
Übrigens auch für Smart Umsteiger (wie mich) interessant, da der längere Schnabel die Bedienung gegenüber dem Smart erleichtert.
Einziger wirklich Nachteil, neben dem relativ leichten Fish ist der zugehörige (und gemäss Herstellerangaben ausschliesslich zu gebrauchende) Karabiner absurd schwer. Somit ist das Gesamtsystem aus Fish und Karabiner leider doch etwas schwer.

  • Vorteile
    Leicht
    Verarbeitung
    Einfache Bedienung
  • Einsatzbereich
    Indoorklettern
    Einsteiger
    Sportklettern
Profilbild von Johann
Johann
24.07.2016
Gute Weiterentwicklung zum Smart

Die Bedienung ist sehr intuitiv. Wer bis jetzt mit Tuber oder Smart gesichert hat solllte damit auf Anhieb klar kommen. Gerade wenn ich mit Anfängern steige bin ich sehr froh zu wissen, dass der Fish im Fall des Falles zu macht und ich mich nicht darauf verlassen muss, dass der "da unten" richtig reagiert.
Im Vergleich zum Smart gibt es einige Verbesserungen. So kann man mit einer weiteren Bandbreite an Seilen sichern, das Gerät ist leichter und das Abseilen geht flüssiger. Der Einzige Nachteil ist der Preis, dafür bekommt man aber den Karabiner auch gleich mit.

  • Vorteile
    Einfache Bedienung
    Verarbeitung
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Einsteiger
    Allround
    Indoorklettern
    Sportklettern
Profilbild von Sven
Sven
09.05.2016

76% finden die Bewertungen
von Sven hilfreich

Gut aber mit Schwächen

Vorweg hatte bis jetzt nur Tuber und GriGri.

Der Fish von AustriAlpin sah interessant und leichtläufig aus. Wollte ihn daher mal ausprobieren.

Positiv ist das einfache/schnelle Handling und das sehr geringe Gewicht.

Nicht ganz gelungen finde ich den Ablasshebel.
Es lässt sich damit zwar "gleichmäßig" abseilen,
jedoch ein wenig unangenehm für den Finger.
Also bis 15m merkt man es kaum. Ab ca. 15m und wenn man die Geschwindigkeit varrieren muss spürt man den Ablasshebel deutlich am Daumen. Denke das sollte man nochmal überarbeiten.
Für letzteres ist es dann doch angenehmer den Fish durch aufstellen zum abseilen zu verwenden.
Ebenfalls negativ aufgefallen im direkten Vergleich zum Tuber, ist das 11mm Seile, die auch nicht mehr so neu sind, recht hakelig durchlaufen. Was beim Seil geben im Vorstieg ab und an mal bissl nervt bzw. die Sache bissl schwerfällig macht.
Da finde ich meinen Tuber besser/flüssiger im Handling.

+ leicht
+ simples Handling

-/+ Preisleistung
Da die Sache mit Ablasshebel Verbesserung bedarf,
finde ich den Preis zu hoch (bei Kauf knapp 70€).

- Ablasshebel

  • Vorteile
    Leicht
    Einfache Bedienung
    Verarbeitung
    Vielseitig einsetzbar
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Indoorklettern
Profilbild von Neele
Neele
07.11.2019
super leicht bedienbares Sicherungsgerät

Der Fish ist für mich das intuitivste Sicherungsgerät. Nicht umsonst wird es bei uns in der Kletterhalle nun zum Verleih angeboten.
Ein Manko ist die doch recht schnelle Materialabnutzung am Karabiner. Mal schauen, ob er das zweite Jahr - trotz nicht so häufiger Nutzung - überlebt.

  • Vorteile
    Einfache Bedienung
    Preis / Leistung
    Leicht

Es gibt noch 146 weitere Beiträge!

Beitragstypen filtern

Sortieren nach

CHF 10 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.